Freitag, 27. März 2009

Talsohle

Und wieder schreite ich durch eine Talsohle. Ob ich mich der Hoffnung hingebe, dass es die letzte sein wird?
Ich weiss es nicht, eigentlich möchte ich ruhig und rational sein, andererseits lege ich schon sehr grosse Hoffnung in die derzeitige Behandlung.
Durch die Mobilisierung und "Reizung" ist einiges in Bewegung.
Es fliesst viel ab, nicht so wie gedacht, nach innen, sondern auch wieder ganz verstärkt nach aussen.
Gestern waren die Narben ganz geschwollen und wullstig und ich hatte dauernd stechende Schmerzen.

Um kurz vor 19 Uhr lag ich mal wieder im Bett.
Mein Lieblingsplatz zur Zeit.

Heute schaut meine Therapeutin mal nach mir, vielleicht machen wir weiter, wenn dann ganz vorsichtig.
Morgen unternimmt unsere kleine Mittelaltergruppe einen Ausflug zur Ronneburg.
Ich habe schon abgesagt, erst die lange Fahrt, dann noch mit dem schweren Mittelalterzeug am Körper rumlaufen, das hat echt keinen Sinn.
:-(

1 Kommentar:

besucherin hat gesagt…

Süße,
ich wünsche Dir so sehr, dass es danach keine Talsohle mehr für Dich gibt und das der Fluss alles aus Dir rausspült, was raus soll...

Die ichdenkeanDich Besucherin

PS Ich versuche mich Mi zu melden, wenn ich aus Washington zurück bin