Freitag, 13. Februar 2009

Elternsprechtag

Wir waren heute die letzten die drankamen.

Damit wir so lange reden können, wie wir wollen, teilte mir die Lehrerin mit.

Im Nachhinein hätte ich das Gespräch gerne auf Band aufgezeichnet, sie war voll des Lobes für den kleinen Chef. Er würde am besten lesen, es wäre super wie er fremde Texte liest.
Keine Überraschung für mich, schliesslich weiss ich wie gut er liest und ich weiss auch, dass das nicht vom Himmel gefallen ist. Bücher gehören bei uns zum Alltag, sie sind überall und dauernd liest jemand etwas.
Kein Wunder, dass das abgefärbt hat.
Inzwischen liest er sogar abends im Bett nach dem Vorlesen noch alleine weiter.

Auch in Mathe ist er gut, zwar nicht der Beste, aber vorne mit dabei. Ausserdem wäre er freundlich, hilfsbereit, beteiligt sich am Unterricht.
Mutterherz was willst du mehr.

Dann haben wir noch den nächsten Schulausflug besprochen. Die Klasse wird uns im Ritterlager besuchen. Am Tag vor der offizielen Eröffnung der Spiele kommt die Klasse am morgen zu uns ins Lager.
Wir werden zusammen filzen oder Speckstein bearbeiten, Stockbrot backen, Zelte anschauen usw.
Sie freut sich sehr, dass wir sie unterstützen und ich freue mich, dass sie in dem Rahmen den sie hat versucht etwas zu gestalten.

Frust haben wir auch besprochen, in den meisten Punkten sind wir uns einig und ähnlich frustriert.

Neues hatte sie auch zu berichten, noch nichts offizielles, und schön ist es auch nicht. Die Klassenlehrerin hatte sich stark dafür eingesetzt, dass Mittel aus dem Konjunkturpaketen für die Schule frei gemacht werden.
Leider erfolglos.
Es wird nichts mehr in die Schule investiert.
Sie wird neu gebaut.
Geplantes Ende der Baumassnahme: in ca. 4 Jahren.
Dann können wir uns für die anderen freuen.

Und jetzt küsse ich noch mal das tollste Kind der Welt ab!
Ich liebe Elternsprechtage! :-)

Kommentare:

besucherin hat gesagt…

Das hört sich ja wie Sahne an.

Die meinPatenkindhatletzteWocheallesunternommendassseineElternnichthinsind Besucherin

Land-Pomeranze hat gesagt…

@das war totale Supersahne, hömma.