Freitag, 9. Januar 2009

Belebt

Endlich ist unser Haus wieder belebt.
Der kleine Chef ist zurück.

Gestern bin ich nach der Arbeit knapp 300km gefahren, auf trockenen Autobahnen, um dann festzustellen, dass er seinen Urlaub augenscheinlich in der Twillight Zone verbrachte.
Plötzlich kam Nebel auf, die Bäume hatten mehr Schnee als sonstwo in der Republik - zumindest den Teil den ich durchfahren hatte - die Straßen waren nicht geräumt, von den Gehwegen ganz zu schweigen.
Eine Stadt mit einer Einwohnerzahl die sich Richtung 100.000 orientiert, schafft es nicht ihre Strassen zu räumen und dauerhaft freizuhalten und dabei war der letzte Schnee vor vier Tagen gefallen.
Ich war entsetzt und fühlte mich auf meiner Fahrt im Stadtgebiet nicht sicher.
Schnell den kleinen Chef eingeladen, sein Gepäck verstaut und wieder raus, nun konnte ich es selbst kaum glauben, das ich vorher so gute Straßenverhältnisse gehabt haben sollte.
Als ich wieder an die Stelle kam, an der mich der Nebel empfangen hatte, ging es andersherum zum Glück genauso: Nebel weg, Straßen wieder frei, gute Fahrt nach Hause.
Sind die Städt im Ruhrgebiet wirklich so arm, dass sie die Straßen nicht mehr räumen können oder wollen die einfach nicht?

Und nun geht es daran, den kleinen Chef übers Wochenende wieder einzunorden, ich fürchte, dass es am Sonntag ein ziemlicher Kampf wird, bis wir ihn im Bett haben werden.

Kommentare:

eineFreundin hat gesagt…

War also die Sehnsucht doch größer, als der Wunsche die liebe Freundin zu treffen. Irgendwie habe ich das ja fast vermutet oder geahnt.

Ganz liebe Grüße auch an alle anderen.

Land-Pomeranze hat gesagt…

@eineFreundin der kleine Chef klagte auch über Heimweh, allerdings nur solange bis ich eintraf, da wurde mir verkündet, dass er auch noch hätte länger bleiben können.
Es ist gut, dass er jetzt schon hier ist, er ist nach Strich und Faden verwöhnt worden, was ich ihm gerne gönne, aber der Alltag sieht eben anders aus, daran arbeiten wir gerade

Anonym hat gesagt…

Ich hab gestern auch mit eienr aus dem Ruhrgebiet telefoniert die mir erzählte, dass bei ihr überhaupt nicht geräumt sei, also auch nicht die größeren Straßen. Das hat mich echt irritiert.

grüße vom Pseudonym

Land-Pomeranze hat gesagt…

@Pseudonym: vermutlich hast du mit einer aus dem Ruhrgebiet telefoniert, die in der Kreisstadt lebt, zu der meine Heimatstadt gehört.
Du kannst dir kaum vorstellen, wie irritiert man ist, wenn man da plötzlich reinfährt. Ich hab mich hier schon geärgert, dass unser Dorf erst um 9 Uhr am Schneefalltag geräumt war. Da habe ich gemerkt, wie gut das hier funktioniert.