Montag, 8. Dezember 2008

Mehr Lametta

Früher war ja bekanntlich mehr Lametta und früher war irgendwie der Nikolausumzug bunter.

Klar, ich war ca. 33 Jahre jünger und die Laternen hatten noch richtige Kerzen und da sind noch richtig traurige Dinge geschehen, wie abbrennende Laternen oder Kerzen die alle 20 Sekunden ausgingen, dafür waren die Märchenwagen beim Umzug bunter.

Ich bin fast 100% sicher, dass es einen Schneeweisschen und Rosenrotwagen gab, auf dem zwei Bären mitgefahren sind und zwei wundervolle Prinzessinen mit Rosenkleidern und der ganze Wagen war voller Rosen und Tannendeko.

Den Wagen gab es gar nicht.

Und das Schneewittchen, von den sieben Zwergen war mindestens 40 Jahre älter als die Kleinen und dazu BLOND! Wo gibt es denn sowas?

Den Nikolaus und seine Knechtruprechte haben wir auch nicht gesehen, da er zweimal vor uns abgebogen ist.

Nun und zu anstrengend war es auch für mich, das Marschtempo deutlich zu hoch und das obwohl wir nur ein Teilstück mitgegangen sind.
Ich habe gemerkt wie behindert ich immer noch bin.
Nach einer Stunde Umzug einschliesslich Abschlußkundgebung (hier wurde uns sogar vom Pfarrer mitgeteilt, dass Schalke mit 1:0 in Führung lag) lag ich wie abgeschossen drei Stunden nahezu bewegungslos auf der Couch unter der dicksten Decke und habe völlig erschöpft gefroren.

Dem kleinen Chef hat es wohl dennoch gefallen, besonders der (Schaum)Schnee und mir hat die Beleuchtungsshow in der Innenstadt gefallen.
Da hat man sich etwas ausgedacht, dennoch habe ich die vielen Leerstände gesehen und es macht traurig, zu sehen, wie schlecht es den Einkaufsstrasse geht.

Kommentare:

eineFreundin hat gesagt…

Ja, früher war mehr Lametta.
Und früher war sowieso alles schöner,
denn der Baum war größer, weil wir kleiner waren...
und die Kugeln glänzten noch schöner, weil wir geblendet waren von all der weihnachtlichen Schönheit...
und das Essen war leckerer, weil es das eben nur an Weihnachten gab...
und es lag Schnee, der dem Ganzen eben uns Kindern noch das i-Tüpfelchen aufsetzte.

Wir versuchen den Kindern heute ein kleines Stückchen davon zurückzugeben, was wir damals bestaunt haben, aber leider sehen unsere Augen das etwas kritischer als die Kinderaugen und so verblasst die Schönheit für uns, aber die Kinder werden sich an wundervolle Kinderzeiten und Erlebnisse erinnern... so auch an einen ganz aufregenden Nikolausumzug in der alten heimat seiner Chefin.

Anonym hat gesagt…

Oh, einen Nikolausumzug kenn ich gar nicht. Hört sich aber irgendwie sehr schön an, auch wenn es nicht mehr so ist wie früher.

Zum mehr Lametta hab ich ja so meine eigenen Meinung, ich bin nämlich gar kein Fan davon. Aber das der Baum schöner war, kann ich bestätigen, denn jahrelang hab ich den Familienbaum geschmückt und seitdem meine Eltern das wieder selbst machen, ist er nur halb so schön.

Liebe Grüße von der Waldelfe

Land-Pomeranze hat gesagt…

@eine Freundin: Früher war ja überhaupt noch Lametta, wer traut sich sowas heute noch?

Natürlich hast du recht, aber bei uns gehen die Bäumen bis an die Decke und Schnee finden wir im Westerwald meist auch im Winter.

Den Nikolausumzug mit dem blonden Schneewittchen hat er jetzt auch gesehen, aber den Zauber von damals konnte er nicht spüren, vielleicht war es in diesem Jahr schon zu spät.

Land-Pomeranze hat gesagt…

@liebe Waldelfe. Der Satz: "Früher war mehr Lametta" ist ja auch nur ein Zitat des von mir überaus geschätzten Loriot.
Bei uns ist Lametta letztens mal für irgendeine Bastelgeschichte draufgegangen, ich glaube für einen Feenstab für Zwillingsfreundin des kleinen Chefs. Also: ganz gut, wenn man sowas im Haus hat, falls mal not am Feenstab ist.

Meine Eltern hatten in den letzten Jahren gar keinen Baum, fällt mir gerade auf.
Wir werden in diesem jahr auch keinen haben oder nur einen ganz ganz winzigen....ja, einen winzigen, der muss sein.