Freitag, 21. Oktober 2011

Weisheiten aus dem Museum

Heute am letzten Ferientag hatte ich einen freien Tag und mit dem kleinen Chef einen Ausflug ins Museum gemacht. Es sollte mal wieder ins Senckenbergmuseum gehen. Ich wäre auch gerne zum Schlittschuhlaufen gegangen, hatte die Wahl aber dem kleinen Chef überlassen.

Es ist schon herrlich was man von den anderen Besuchern zu hören bekommt, da gibt es Eltern die ihren Kindern erzählen, dass ein Pfau ein Strauss ist und sonstige mutwillige Verwechslungen, ich frage mich, warum lesen die Menschen nicht einfach ab, die Krönung und der Grund der mich diesen Eintrag schreiben lies war der Vater, der seinem Sohn erzählte, dass der Mond sich von der Erde abgespaltet hat und das wäre auch gut so, denn der Mond hätte dann die Aufgabe übernommen die Erde zu bremsen.

Wäre ich nicht frisch auf Nikotinentzug, dann wäre ich bestimmt hinter der Familie hinterher und hätte mir noch mehr Weisheiten angehört, heute fehlte mir dazu die Gelassenheit. Schade, wer weiss, was der kluge Vati noch so von sich gegeben hätte.

Und morgen wird endlich etwas gefilzt, ich brauche ein paar Schnüre für die Weihnachtsdeko.

Kommentare:

Neuer Gartentraum hat gesagt…

Das Senckenbergmuseum habe ich auch einige Male mit meinen Kindern besucht. Der Sohn liebte Saurier, die Tochter die Ägyptenabteilung. Jetzt sind sie erwachsen und gehen allein ins Museum :o(
Wenn die Leute komische Dinge erzählen, denke ich, es ist doch gut, dass sie mit ihren Kindern überhaupt was unternehmen. Viele Eltern sind dazu zu bequem.
LG Anette

Nähmeise hat gesagt…

auch mich hat so manche Erklärung
einiger Eltern zum schmunzeln gebracht. Ich denke aber auch,
besser gemeinsam was zu unternehmen
als zuhause vor der dem Fernseher.

Ela hat gesagt…

schöner blog!
deine arbeiten gefallen mir sehr gut und lustig schreiben kannst du auch... ich werde wieder kommen!
ein tolles w-ende und liebe grüße!
ela