Samstag, 5. November 2011

Metallica - quo vadis

Metallica ist eine der ganz wenigen Band oder Solokünstler, die der Gatte und ich gleichermassen schätzen. Der kleine Chef ist ebenfalls angesteckt.

Ganz aufgeregt habe ich letzens gelesen, dass Metallica am nächsten Freitag nach Deutschland kommt, zu einem Minikonzert in Köln für 400 geladene Gäste, Karte gibt es wohl zu gewinnen, ich hab nix gefunden, 1Live höre ich auch nicht so gerne, ... falls irgendjemand versehentlich eine Karte gewonnen hat, ich würde gerne gehen.
Das Konzert wird zusammen mit Lou Reed begangen.
Toll, dachte ich mir, von dem habe ich doch auch was und Lou Reed und Metallica haben für mich etwas gemeinsam, beide sind die Künstler von zwei meiner vier Lieblingslieder.
Das kann doch nur toll sein, hab ich gedacht, die CD muss ich sofort haben, hab ich gedacht.
Im Internet habe ich ein paar Kritiken gelesen, eine gute habe ich nicht finden können. Die meinsten waren so wie diese hier im Tagesspiegel

Wer sich sein eigenes Urteil bilden will, der kann das auch und zwar hier

Mainstream ist anders oder sogar anderster, wie man in Hessen gerne sagt.
Ach, ich glaub ich kauf mir die doch, im Auto habe ich genug Zeit auch mal was Seltsames zu hören und irgendwie passt es doch gut zum November.
"Cheat on me" fand ich schon ganz gut, aber warum singt der Lou eigentlich so langsam, obwohl: kann man das eigentlich singen nennen, was er da singspricht?

Gestickt habe ich übrigens auch. Blöderweise habe ich meine Kamera verlegt und die des kleines Chefs ist ohne Verbindungskabel, da muss ich wohl warten, bis der Herr wieder nach Hause kommt.

Kommentare:

Irmi hat gesagt…

Ich mag Metallica auch - wenn auch nicht all4s.
Aber einen Abgesang würde ich dennoch nicht gutheißen.
Liebe Grüße
Irmi

Anonym hat gesagt…

Das Konzert wird am 08. Dezember im WDR-Fernsehen gesendet.

Liebe Grüße,

Birgit

Tips hat gesagt…

huhu,
ich vermisse deine schönen Blogposts.
Ich hoffe, es geht dir gut.
Winkegrüße Lari