Sonntag, 19. September 2010

Genähtes

Wie schnell doch vier Monate ins Land ziehen können.

Im Mai habe ich meiner Schwester im Mittelalterlager versprochen, dass sie für den nächsten Markt den wir zusammen besuchen wollten, eine eigenes Kleid von mir genäht bekommt.

Der Markt steht vor der Tür und das zweiteilige Kleid ist heute fertig geworden.

Ich hoffe, es gefällt ihr, passt und wird sie am nächsten Wochenende warm halten. Das Wollsurcot fühlt sich ganz kuschelig an.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Oh, wie schön! Ich freue mich schon, wenn ich es am Wochenende tragen kann! Die Farbe ist genau richtig und auch noch so eine schöne Borte am Ärmel! Vielen Dank schon mal an dieser Stelle!

Bis zum Wochenende! :wave:

Ina hat gesagt…

In diesem Kleid fühlt sich deine Schwester erst recht wie im Mittelalter. Toll sieht es aus.
Liebe Grüße Ina

Land-Pomeranze hat gesagt…

@Schwesterherz. Ich freu mich auch schon und bin ganz gespannt wie du aussiehst.
@Ina: Danke für dein Lob.

eineFreundin hat gesagt…

Zur Erklärung:


Pomeranze bezeichnet:

* eine Zitruspflanze, siehe Bitterorange
* das Lederläppchen auf der Spitze des Billardqueues, das Kontakt zur Kugel hat, siehe Queue (Billard)#Die Pomeranze
* ein Mädchen vom Lande (veraltet und abwertend), siehe Landpomeranze

Ansonsten super Gewand!!! Ich find's herrlich, was Du so zustande bringst...

Ele hat gesagt…

Hallo,
ich bin ganz zufällig hier gelandet und finde deine mittelalterl. Kleidung sehr schön!
Auch deine verschiedenen Stickereien gefallen mir sehr, einen hübschen Blog hast du.

Liebe Grüße aus Bayern
von Gabriele

Land-Pomeranze hat gesagt…

@eine Freundin: zur Pomeranze: ich bin eine und stolz darauf. :-)
zum Gewand: du hättest es mal mit der Schwester drin sehen sollen. Und der neuen Gogel dazu, die ich leider nicht fotografiert habe.
Ich schicke dir mal ein Bild mit kompletten Gewand und Schwester zu.

Land-Pomeranze hat gesagt…

@Ele: vielen Dank für deinen super netten Kommentar und deinen Besuch bei mir.