Mittwoch, 27. Juli 2011

Gesticktes, Burgen und Ruinen

 Die ersten beiden Monate des LHN Jahressamplers, den ich von Edgar bekommen habe, sind fertig. Das Verlaufsgarn gefällt mir immer wieder sehr gut, auch wenn das Sticken damit deutlich mühseliger ist und es hetzt mich ja auch niemand, ausserdem habe ich nur für die ersten vier Monate Garn gekauft, mehr Geld hatte ich in diesem Monat einfach nicht fürs Stickhobby übrig.


 Im Anschluß noch ein paar Burgen und Ruinen, die uns während der Radtour begegnet sind.

Die ein oder andere Burg möchte ich gerne in der nächsten Zeit mal in aller Ruhe besuche, besonders der Ort Nassau hat es mir angetan, nicht nur weil ich dort das beste Schnitzel meines Lebens gegessen habe, mir hat es dort super gefallen, da muss  ich noch mal hin.
 Die ganze nächste Woche bin ich dienstlich unterwegs, zum ersten Mal werden mein Mann, mein Sohn und ich nicht zusammen sein, jeder ist an einem anderen Ort, komisch kommt es mir jetzt schon vor, ich bin nur froh, dass ich das Sticken entdeckt habe und damit nicht so alleine im Hotelzimmer bin, mir gruselte es sonst immer vor solchen Reisen, jetzt sehe ich das gelassener und bin gespannt was ich hinbekommen werde.

Neben dem LHN Sampler arbeite ich noch an dem zweiten Haus, des Stickeulen-Dorfes, der Blumenladen ist recht aufwendig zu Sticken, da die Farben sehr häufig wechseln, das hatte ich mir schneller vorgestellt, aber auch hier: wer hetzt mich denn?


1 Kommentar:

Nähmeise hat gesagt…

schöne Bilder von der Radl Tour sehe ich, auch Deine Stickerei gefällt mir !
Alles Gute für den beruflichen Neubeginn !
Liebe Grüße von der naehmeise